Die richtigen Aktien online finden und kaufen

Veröffentlicht am: 1. November 2015
Der Handel mit Aktien ist seit vielen Jahren sehr beliebt. Ob Kleinanleger oder Großanleger – jeder darf in diesem Bereich sein Glück probieren. Doch nicht immer ist es einfach, auf Anhieb die richtigen Aktien für die Handel zu finden. Die Auswahl ist riesig und ohne Fachwissen kaum zu überblicken. Daher lohnt es, vor dem Kauf ein paar allgemeine Gedankenspiele zuzulassen, um den Kauf zu erleichtern und am Ende die richtige Wahl treffen zu können.

Vorüberlegungen zum Aktienkauf

Ein Aktienkauf sollte niemals unüberlegt erfolgen. Auch wenn der nette Bankberater der Hausbank einen „ganz heißen Tipp“ für den Aktienkauf hat und diesen gerne unverzüglich in die Wege leiten möchte, sollte sich niemand auf eine solche Kurzschlussreaktion einlassen, sondern im Vorfeld stets genau überlegen und abwägen, welche und wie viele Aktien zu welchem Preis und über welchen Zeitraum erworben werden sollen. Diese Vorüberlegungen stellen die Basis für die Handelsstrategie dar, die im Anschluss verfolgt werden soll. Die Strategie ist für einen erfolgreichen Handel unerlässlich und sollte kurzfristig wie auch langfristig ausgelegt sein.

Online oder doch beim Händler vor Ort?

Beim Kauf der Aktien ist immer entscheidend, ob man die Aktien in Eigenregie handeln möchte oder ob dafür ein Broker zum Einsatz kommen soll. Will man das Heft des Handels in fremde Hände gehen, kann es ratsam sein, die Hausbank damit zu beauftragen. Wer sein Geld und seine Zukunft jedoch selbst in die Hand nehmen möchte, der kauft Aktien im besten Falle über das Internet. Und nicht nur das. Er informiert sich auch im Internet im Vorfeld über den Aktienhandel und dessen Risiken und Chancen. Denn ein umfangreicheres Wissen und einen größeren Erfahrungsschatz als im Internet wird man diesbezüglich an keiner anderen Stelle finden können. So ist das Internet stets aktuell und kann ermöglicht es, dass entsprechende Wissen wie auch die angebotenen Aktien aus vielen unterschiedlichen Bereichen zusammenzutragen. Interessiert man sich für spezielle Aktien, können Informationen im dazugehörigen Unternehmen sowie zu dessen Entwicklung direkt eingeholt werden. Ein Bankangestellter vor Ort, egal wie bemüht er auch sein sollte, wird diese Informationen in einem solchen Umfang nie zusammentragen und bereitstellen können. Vielmehr wird dort auf ein paar wenige traditionelle Aktien gesetzt, die dann ganz gezielt der werten Kundschaft schmackhaft gemacht werden. Während im Internet die freie Auswahl besteht und jeder sein Aktienpaket so schnüren kann, wie es ihm persönlich beliebt.

Der Aktienhandel ist kein Glücksspiel

Bei aller Euphorie über mögliche Gewinne sollte immer daran gedacht werden, dass der Aktienkauf niemals als Glücksspiel angesehen werden sollte. Vor allen Dingen dann nicht, wenn ernsthafte Gewinne erzielt werden sollen. Diese verlangen nämlich nach einer guten Marktkenntnis und nach der Fähigkeit, schnelle und präzise Entscheidungen zu treffen. Beim Aktienhandel liegen mitunter nur wenige Minuten zwischen einem hohen Gewinn und einem hohen Verlust. Wer hier nicht rechtzeitig reagiert und seine Strategie entsprechend ausrichtet, wird langfristig gesehen keinen Gewinn machen können und dem Aktienhandel damit auch nicht langfristig treu bleiben. Wer sich jedoch einmal „eingearbeitet“ hat, den Markt versteht und zudem umfangreiches und stets aufgefrischtes Wissen zu den gehandelten Aktien hat, der wird auch in vielen Jahren noch mit Aktien handeln und sich an deren Entwicklung erfreuen.